Veranstalungen

Eine historische Wanderung durch Brück

Mer wandere fix ävver mer süht fast nix!


Früher Früher war alles besser. Stimmt das? Jedenfalls, was die ortsnahe Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln angeht, war sie allein durch die Anzahl der Geschäfte besser. Es gab sieben Metzgereien, fünf Bäckereien, über 20 Lebensmittelgeschäfte und viele Bauern. Heute schlachtet kein Metzger mehr in Brück und wurstet selbst. Nur noch ein Brücker Bäcker backt sein Brot selbst  und nur noch ein Bauer bestellt die Felder.

In einer historischen Wanderung möchte die Brücker Geschichtswerkstatt an die früheren Zeiten erinnern. Wann und warum kam der erste Metzger nach Brück. Wie wurde früher Brot gebacken. Viele kleine Kolonialwaren-, Lebensmittel-, Gemüse- und Milchgeschäfte versorgten Brück noch vor fünfzig Jahren. Und der so geliebte Brücker Markt hat eine über 100-jährige Geschichte.

Der kurzweilige Spaziergang durch die Geschichte führt an die verschiedenen Stellen früherer Geschäfte, Bauernhöfe und Kneipen.
Beenden wollen wir den Spaziergang in der Gaststätte „Mausereck“, wo wir zu einem Glas Kölsch oder Saft einladen, um dort eine kleine Galerie mit historischen Fotos zu eröffnen.

Beginn der Wanderung am Samstag, dem 29. Juni 2019, 14 Uhr.

Der Treffpunkt ist wie immer der Brücker Markt.


Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro, ermäßigt 6 Euro.
Für Werkstattmitglieder kostenlos


Eine telefonische Anmeldung ist unter 0221/841858 dringend erforderlich.

Zurück