Herzlich willkommen


auf unserer Internetseite.


Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über uns, unsere Arbeit und unsere Projekte.
Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Klaus Keuser verstorben

KStA 14.04.2020: Wie Otto Unger den NS Terror überlebte

Unser Gründungsmitglied Klaus Keuser ist am 28. März 2020 mit 68 Jahren verstorben. Er war schon in der Volkszählungsboykott- Initiative aktiv. Viele damalige Mitstreiter gründeten 1988 die Brücker Geschichtswerkstatt, darunter auch Klaus. Durch sie hat er die Lust am Schreiben gefunden. Dabei hat ihn immer der Alltag der kleinen Leute interessiert. Er erforschte die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr in Merheim. Legendär war seine lebensnahe Geschichte über das Baden in früheren Zeiten, die er mit viel Empathie bei mehreren Lesungen vortrug. Er war uns immer ein Freund und bei allen öffentlichen Aktionen der Geschichtswerkstatt dabei. Immer hatte er Zeit für unseren Verein. Und als wir uns dann endlich aufrafften einen Verein zu gründen, war er der erste Kassierer und blieb dies bis zu seinem Schlaganfall vor drei Jahren. Zusammen mit seiner lieben Frau Angelika, den Kindern und Enkeln sind wir sehr traurig, dass Klaus nicht mehr unter uns weilt. Seine vielen Geschichten in unseren Büchern werden ihn in unserem Gedächtnis weiterleben lassen.

 

Keine Mitgliederversammlung und Stammtische

Zugunsten der Ausbreitungsbregrenzung des Corona-Virus im Allgemeinen und der Risikominimierung für alle potenzielle Teilnehmer*innen setzen auch wir alle unsere Termin bis auf Weiteres aus.

 

Das betrifft insbesondere unsere Mitgliederversammlung 2020, die bisher für den 21.4. anberaumt war und auf einen noch unbestimmten Zeitpunkt verschoben wird.
Einladungen zu einem neuen Termin der Mitgliederversammlung werden zu gegebener Zeit frühzeitig versendet werden.

 

Auch unsere Stammtische finden bis auf Weiteres nicht statt.


In der momentanen Situation können keine Termine seriös geplant werden. Der Schutz jeder/s Einzelnen vor der Infektion hat absoluten Vorrang. Wenn die Krise überwunden sein wird, werden wir uns in "alter Frische" wieder sehen.
 
Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Interessierten bestmögliche Gesundheit und uns allen ein erfolgreiches Durchkommen durch diese schwierige Zeit.